Straßenbahn Bahnstadt

Stadtrat Karlheinz Rehm im Stadtblatt

Am 8. Dezember konnte ich dabei sein, als die neue Straßenbahntrasse durch die Bahnstadt sowie die BAB-Brücke nach Eppelheim eingeweiht wurden. Leider war außer mir nur noch ein weiterer Stadtrat vertreten. Dies ist schade, da gerade die Straßenbahn in der Bahnstadt die wichtigste Verkehrsanbindung für die Zukunft sein wird. Dies wurde auch deutlich, als einer der Festredner, Landesverkehrsminister Herrmann, betonte, dass das Land Baden-Württemberg, neben dem Bund und der Stadt, als wichtigster Geldgeber solche Projekte gerne unterstützt. In Zukunft werden die Linien 22 und 26 direkt an den Hauptbahnhof angeschlossen sein. Ich hoffe, dass dies auch die Kirchheimer ein wenig über die vier Minuten längere Fahrzeit zum Bismarckplatz hinwegtrösten wird. Ganz  besonderen Dank gilt hier auch den von der RNV beauftragten Baufirmen, die gerade beim Bau des Gleisdreieck Montpellierbrücke/Speyerer Straße in den Sommerferien gezeigt haben, dass man vorgegebene Bauzeiten durchaus einhalten kann.