Stadträtin Larissa Winter-Horn im Stadtblatt

Besseres Klima durch weniger Verpackungen –

Die Reduktion von Verpackungen (Plastik wie Papier) trägt einen erheblichen Beitrag zum Klimaschutz bei – dafür setzen wir uns ein und haben einen entsprechenden Antrag gestellt!

 

Plastikverpackungen haben den größten Anteil am Kunststoffverbrauch und bei Erzeugung und ggf. Recycling von Kunststoff werden erhebliche Mengen Energie benötigt. Aber auch die Nachfrage nach Holz für die Papierproduktion ist eine Ursache für die globale Abholzung und somit für die Klimaerwärmung und Verpackungen machen 50 % des Papierbedarfs aus.

 

Der verpackungsfreie Einkauf bedeutet eine Umstellung für die Kunden. Der Einkauf will geplant sein. Aber es ergeben sich auch Vorteile, wie z.B. weniger Verpackungsmüll.

 

Sicherlich kann auch auf längere Sicht nicht alles unverpackt angeboten werden und auf Kundenseite gibt es Lebensumstände, die es erschweren, unverpackt einzukaufen. Aber jede Plastikverpackung und jede Papierverpackung weniger ist ein Schritt in die richtige Richtung! 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0