Stadtrat Wolfgang Lachenauer im Stadtblatt

„Unsere Gute Stube“…

soll bestens saniert werden – das wollen alle! Wenig hilfreich sind da persönliche Anfeindungen gegen Freunde der Stadthalle, die sich dafür engagieren, dass das auch tatsächlich gut und mit der Eigenheit des Baus verträglich gemacht wird. Verzögerungen hat die Verwaltung – oder der Architekt – zu vertreten, denn sie hatte den Auftrag, zur Sitzung am 6.9. Unterlagen bzgl. Statik und Hubpodien vorzulegen. Dies geschah nicht! Deshalb sind Hubpodien bisher auch nicht beschlossen! Dann darf man doch Fragen zu so wesentlichen Grundlagen des Bauvorhabens stellen, ohne gleich als Verhinderer o.ä. „in die Ecke gestellt“ zu werden? Und der Vorwurf angeblicher Falschaussagen wird damit auch nicht richtiger. Warum wird die Entwurfs-Zeichnung des „neuen Zustandes“ nicht veröffentlicht – mit u.a. Sitzreihen hinter und neben der nach vorne verlagerten Bühne?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0