Masterplan Im Neuenheimer Feld

Wohl das wichtigste Thema beim Masterplan Im Neuenheimer Feld ist dessen verkehrliche Anbindung. Trotz des Versuches bestimmter untereinander bestens vernetzter Kreise ist es jetzt doch noch gelungen, das Thema einer Neckarquerung nicht unter ein Denkverbot für die Planer fallen zu lassen.

Zur Erinnerung: Man wollte ohne Vorfestlegung an dieses Masterplanverfahren herangehen – sein Verlauf hat dies leider widerlegt. Die Seilbahn-Lösung – um ja keine Straßen oder Brücke zuzulassen – springt zu kurz, denn deren Nutzer müssen ja irgendwo abgeholt werden, wenn sie zur Einstiegszone kommen wollen. Da bei weitem nicht alle am Hauptbahnhof mit dem ÖPNV ankommen werden, benötigt man Platz für Fahrzeugabstellflächen, also doch „Park und Ride“. Warum dann aber nicht für PKW, die in Zukunft in immer größerer Anzahl umweltfreundlich angetrieben sind  und deren Nutzer mit umweltfreundlichen Shuttlebussen an ihr Ziel gebracht werden können? Und dazu dann eine Brücke für den ÖPNV, Fahrradfahrer und Fußgänger! Das könnte doch ein Gesamtpaket sein?!

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0