Mark-Twain-Spielplatz in der Südstadt

Am Freitag, 31. Juli 2020, wurde der Mark-Twain-Spielplatz in der Südstadt eröffnet. Dort können sich Kinder und Jugendliche auf die Abenteuer von Tom Sawyer und Huckleberry Finn begeben. Die Spiellandschaft bietet auf 5.200 Quadratmetern Klettermöglichkeiten, eine Röhrenrutsche, ein Spieldorf, einen Wasserspielplatz und grüne Freiflächen. Viele der Spielelemente sind nach den Geschichten von Tom Sawyer und Huckleberry Finn benannt. Damit wird an den Schaffer der beiden Figuren, Mark Twain, erinnert – in Anlehnung an den früheren Namen des US-Areals (Mark-Twain-Village). Ein kleiner Leuchtturm verweist auf die Heimatstadt des Autors, Hannibal, im US-Bundesstaat Missouri.

 

Wir haben den Spielplatz am Wochenende gleich mal ausprobiert – Testurteil: Sehr gut!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0