23. Oktober 2021
Sicherlich haben Sie vom Aufruhr wegen der finanziellen Kürzungen im Bereich von City of Literature im Rahmen des Doppelhaushaltes mitbekommen. Hierzu ein paar – hoffentlich – klärende Worte von unserer Fraktion: Wir haben in der den Haushaltsberatungen stets proklamiert, dass im „Corona-Haushalt“ auch im kulturellen Bereich gekürzt werden muss. Dazu muss man wissen, dass die Verwaltung dies den Fördermittelempfängern auch abverlangt hat: Die Fördergelder für City of Literature...
13. Oktober 2021
Nicht nur, dass sich die Entwürfe nach 3 Jahren Bearbeitungszeit kaum noch unterscheiden und keinerlei Innovation mehr enthalten. Die Planer sind eingeknickt und sehen keine bessere verkehrliche Anbindung des Klinikums durch einen zusätzlichen Zugang aus Westen oder Norden mehr vor – nicht einmal für ÖPNV und Rettungsfahrzeuge. Gleichzeitig steigen die Patientenzahlen: über 1 Million ambulante und über 500.000 stationäre Patienten im Jahr – Tendenz deutlich steigend. Und bei diesen...
06. Oktober 2021
und gebar eine Maus. So ist das, was nun die beiden Planungsbüros im Masterplanverfahren Neuenheimer Feld vorgelegt haben. Nichts ist neu, insbesondere keine Visionen für die Zukunft, was eine Erweiterung der Universität und des Klinikums betrifft. Nebenbei bemerkt : Beide sind das internationale Aushängeschild und Markenzeichen dieser Stadt mit einem jetzt gerade wieder festgestellten Potential, um das uns andere Städte beneiden. Dafür aber jetzt Hochhaus-Schluchten als Lösung für den...
30. September 2021
Polizei und Stadt machen gemeinsame Sache und kontrollieren Autos und Fahrräder. Die Bilanz ist erschreckend und nahezu ausgeglichen! Autos halten keinen Abstand und parken auf dem Gehweg. Fahrräder fahren bei rot über die Ampel und nachts ohne Licht. Rund 70 % der kontrollierten verhalten sich regelwidrig und gefährden nicht nur sich selbst sondern auch andere. Wenn wir ehrlich sind, wissen wir das bereits. Nach §1 der STVO muss sich jeder Verkehrsteilnehmer vorsichtig und rücksichtsvoll...
28. September 2021
Barrierefreie Überwege für Fußgänger Für alle Menschen, die sich in Heidelberg im öffentlichen Raum bewegen, ist deutlich sichtbar, dass an vielen Stellen die Überquerung von Straßen für Rollstuhlfahrer, Menschen mit Gehbehinderung o.Ä. nur mit größten bzw. unzumutbaren Schwierigkeiten verbunden ist. Diese Verkehrsteilnehmer werden zu wenig beachtet. Hier muss dringend nachgebessert werden bzw. die finanziellen Mittel für die Nachbesserungen vorgesehen werden. Daher haben wir als...
27. September 2021
Huch, die Großsporthalle ist weg!
Für rund 30 Millionen Euro wurde die neue Großsporthalle errichtet. Ein Schmuckstück für Heidelberg steht an der Speyerer Straße und soll dort bewundert werden. Mehr als ärgerlich, dass jetzt ein riesiger Neubau den Blick auf die Halle versperrt. Das hätte man städteplanerisch besser machen müssen!
25. September 2021
E-Scooter: Stadt reagiert auf unseren Antrag hin –  Abstellmöglichkeiten sollen limitiert werden
Mittlerweile scheint es auch anderen bewusst geworden zu sein, dass die Rolle des ach so hoch gelobten E-Scooters weder bei der Mobilitätswende noch beim Klimaschutz all zu hoch ist. Wir waren davon von Anfang an nicht überzeugt, haben dem Ganzen ein Jahr Zeit gegeben, aber im Jahr 2020 den Antrag gestellt, die Nutzung der E-Scooter kritisch zu hinterfragen. Wir begrüßen es daher sehr, dass man dem Thema sowohl in Heidelberg als auch in anderen Städten nun kritischer gegenüber steht!
20. September 2021
„Noch mal 320 Betten für Heidelberg“ - GEHTS NOCH ?
Da entscheidet vor wenigen Wochen der Gemeinderat, dass die ach so wertvolle Wiese neben dem Marriott Hotel nicht für dessen Erweiterung bebaut werden darf mit der Begründung, keine Flächen mehr zu versiegeln und da in Heidelberg eine Marktsättigung bzgl. Hotelbetten bestünde. Und jetzt erfahren wir von einem Bauvorhaben mit 230 neuen Betten in Heidelberg. Wie muss sich Marriott bzw. Herr Ernst behandelt fühlen, und auch die, die sein Vorhaben unterstützt haben, von einem solchen...
17. September 2021
Nachdem die Verwaltung am 17.9. beginnen will, mit der Bevölkerung zusammen bestimmte Straßen genau „unter die Lupe“ zu nehmen, um festzustellen, wo Verkehrsberuhigung sinnvoll sein könnte, fordern wir Herrn Oberbürgermeister Prof. Dr. Würzner und das Amt für Verkehrsmanagement auf, bei dieser und auch den vorgesehenen kommenden derartigen Terminen diese „Lupe“ auch darauf zu richten, wo Barrierefreiheit besteht und wo Verbesserung nötig ist. Dieselben haben uns tatsächlich in...
10. September 2021
Wahlplakate - Rohrbach
Bei Grünen gilt Gehweg frei für Autos, aber anscheinend nicht für eigene Wahlplakate Stehe dazu, habe das Bild vorgestern Nachmittag so um 18 Uhr gemacht. Ist Am Rohrbach gegenüber Spielplatz entstanden.

Mehr anzeigen