14. Juni 2023 | Aktuelles

Startseite » Aktuelles » Neue Wege in der Schulsanierung

Neue Wege in der Schul­sa­nierung

Obwohl wir in den letzten 10 Jahren rund 180 Mio. Euro für die Schul­ge­bäude in unserer Stadt inves­tiert haben, ist der Sanie­rungsstau enorm. Viele Maßnahmen sind nicht abgear­beitet. Die Prozesse in der Stadt­ver­waltung dazu sind einfach zu starr und zu langsam. Hier braucht es eine andere Heran­ge­hens­weise. Unser Vorschlag ist: Expertise und Unter­stützung von Außen und eine Person, die die Abläufe zwischen der Stadt und dem Projekt­be­auf­tragten vertrau­ensvoll koordi­niert. Extern kann Personal schneller akqui­riert und die Baumaß­nahmen effizi­enter geplant und durch­führt werden. Gute Beispiele dafür sind die Sanierung der IGH und der Neubau der Bahnstadt-Schule. Nun gilt es mit den richtigen Partnern Gespräche zu führen.